Information

Isabel Kott

Isabel Kott
Isabel Kott
© Janine Guldener 

Isabel  Kott

Occupational group
Actor
Acting age
26 - 36 Years  
Height
162 cm
Place of residence
München
Accommodation
Berlin / Potsdam | Hamburg | Kiel | Köln | München | Stuttgart
Steuerlicher Wohnsitz
Bayern 
Language(s)
German (Native language) | English (fluent) | Italian (fluent)
Dialects/Accents
Bavarian
Pitch of voice
Soprano
Musical instruments
piano
Singing
vocal training
Dance
dance education
Sports
snowboard | aerobics | acrobatics | badminton | ballet | mountain hiking | bouldern | fitness training | cycling | swimming sports | alpine skiing | dancing | trekking | hiking | yoga | floor exercices | boxing | stage fencing | stage fight | capoeira | cheerleading | golf | inline skating | judo | martial arts | climbing | weight training | mountain bike | pilates | Qigong | horse riding | lifeguard | rhythmic gymnastics | rowing | sailing | cross-country skiing | tennis | gymnastics | windsurfing
Driving licence
B - Car
Special features
movement performance | choreography | singer | model | moderation | musical performer | trick voice | green screen | impro | masque | slapstick | dance | ten-finger system | visual artist | martial arts | puppetry | speaker / narrator | synchron
Hair colour
dark blond
Eye colour
blue and green
Figure / Build
athletic / sporty | curvy | slim
Nationality
Germany
grew up in
München

Contact

Frederking Management

Gabriele Frederking
Esterwagnerstr. 6
85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn
fon +49 (0)8102 - 987 960
fax +49 (0) 8102- 987 959
mail@frederking-management.de


CV

from to Production Role Director Casting Director Channel
2017 The Girl beyond /Kurzfilm Hauptrolle, Prostituierte, junge Frau Lutz Marquardt Medienakademie Stuttgart
2017 Besuch von Tante Elfie / Kurzfilm Junge Frau, Studentin, Pechvogel, Tollpatsch Moana Bauer Fat Cat Pictures
2013 Freiheit / Kurzfilm Anne, junge Frau / Geliebte Holger Borggrefe werkmünchen Fortbildung acting for film
from to Play Role Director Casting Director Theatre
2019 1984 Julia, junge Frau / Geliebte, Rebellin Johannes Pfeiffer a.gon Tournee Theater
2019 Bilder deiner großen Liebe Isa (Monolog), Ausreißerin, Straßenkind, Teenager Eos Schopohl Torturmtheater Sommerhausen
2019 Die Entführung aus dem Serail Camille (Claudel), Bildhauerin, junge Frau / Geliebte, historisch Stefan Kastner Pasinger Fabrik GmbH, kleinstes Opernhaus Münchens
2018 Wolferl hat keine Zeit Walli, freches Gör auf den Spuren von Wolfgang Amadeus Mozart Dominik Wilgenbus Kammeroper München
2018 Die Schneekönigin Teufel und Rentier, Märchenfiguren Stefan Zimmermann a.gon Tournee Theater
2018 Das kleine Gespenst Das kleine Gespenst, Märchenfigur Christian Sunkel Schlossfestspiele Ettlingen
2018 Der Kaufmann von Venedig Jessica, junge Frau / Geliebte, Ausreißerin, Hosenrolle, historisch Udo Schürmer Schlossfestspiele Ettlingen
2017 Fräulein Else Else (Monolog), junge Frau, metoo, historisch Leni Brem Altstadttheater Ingolstadt
2017 Der Meister und Margarita Margarita, junge Frau / Geliebte, historisch Konstantin Moreth Regierungsbezirk Niederbayern
2017 Der kleine Lord Cedric, Hosenrolle, frecher liebenswerter Junge Stefan Zimmermann a.gon Tournee Theater
2016 Die Sphinx von Giesing 2 Ella, Fußballspielerin, Teenager Stefan Kastner Hofspielhaus München
2015 Germania 3, die Heimkehr Marie, Waise, Straßenkind, Teenager Stefan Kastner Kulturreferat München
2015 Die Sphinx von Giesing 1 Ella, Fußballspielerin, Teenager Stefan Kastner Hofspielhaus München
2014 Germania 2, Paradiso Ingeborg Bachmann, Schriftstellerin, junge Frau / Geliebte Stefan Kastner Kulturreferat München
2013 Germania 1, Dinkelhofen Fußballspielerin, Ausreißerin, Straßenkind, Teenager Stefan Kastner Kulturreferat München
from to Title Role Director Casting Director Comment
2019 Synchron scala media
2019 Voiceover seed media
2017 Voiceover dubbing transfer
from to Title Rolle Director Casting Director Comment
2018 2019 Leibniz 5 Sinne Campagne 2018 hadifilm
2018 2018 BMW Ispa Next Imagefilm Clara Andy Heidenreich stereofilms Medienproduktion
2018 2018 Jochen Schweizer Campagne beech studio
from to  
2005 2012 Studium der Theaterwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München
2014 2017 Private Schauspielausbildung finanziert durch ein Arbeitsstipendium des Kulturreferat Münchens im Bereich Theater

Bayerischer Kunstförderpreis Darstellende Kunst 2019 (Gutachterausschuss des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und KunstLaudatio)

Wer auch nur ein wenig vertraut ist mit dem wundersamen Theaterkosmos von Stefan Kastner, kennt Isabel Kott. Als Ingeborg Bachmann, als Sphinx von Giesing, als Theaterereignis. Nie wirkt sie auf der Bühne als wolle sie Kunst machen, etwas darstellen. Isabel Kott ist einfach da. Vielleicht ist es hierfuer ein Vorteil, dass sie das Schauspielen uebers Spielen und nicht in einer Schule gelernt hat. Sie hat gedreht, am Theater hospitiert, assistiert, an der Uni studiert und jahrelang am TamS Theater München gespielt. Früher dachte sie sich manchmal, wenn sie gerade nichts zu spielen hatte, wäre ich doch auf eine Schauspielschule gegangen, dann könnte ich jetzt wenigstens eine ordentliche Bewerbung schreiben. Aber das muss sie nicht. Sie muss nur gesehen, erlebt werden, denn dann bleibt ihre Wahrhaftigkeit lange im Kopf und im Herz des Zuschauers haften. Das passiert, wenn sie liebevoll mit ihren Kollegen spielt. Das passiert aber auch, wenn sie ganz alleine ist. Wenn sie Schnitzlers Fräulein Else ist oder das wilde fantasievolle Mädchen aus Wolfgang Herrndorfs Bilder deiner grossen Liebe. Kott spielt die Figuren nicht, sie lebt sie. Mit ihr sind sie da.


Arbeitsstipendium des Kuturreferat Muenchens im Bereich Theater 2014 (Jurybegründung)
Isabel Kott, Darstellerin und Performerin, hat bereits während ihres Theaterwissenschaftsstudiums einen Schwerpunkt auf praxisbezogene Projekte gelegt, die durch die Studiobühne der LMU gefördert wurden. Seit Abschluss des Studiums arbeitet sie regelmäßig als Regieassistentin und Schauspielerin an der Seite von Anette Spola im TamS. In der freien Theaterszene hat sie in manchen absurd-wunderbaren Performances von Stefan Kastner mitgespielt, stets überzeugend und tief berührend. „Die junge Isabel Kott“ schreibt die Kritikerin Sabine Leucht, „ist eine Darstellerin, die nicht nur wunderbar singen kann, sondern auch, wenn sie einfach so auf der Bühne sitzt, schon eine Entdeckung ist“ (Münchner Feuilleton). (...) Die Jury ist davon überzeugt, dass Isabel Kott ihre neuen Kenntnisse in Theaterprojekte der Freien Theaterszene Münchens einfließen lassen wird und dadurch ihr eigenes Spiel wie auch die Produktionen, an denen sie mitwirken wird, bereichern wird.