Information

Nikolaij Janocha

Nikolaij Janocha
Nikolaij Janocha
© Lena Meyer 2019 

Nikolaij

Janocha

Occupational group
Actor
Acting age
26 - 40 Years  
Height
176 cm
Place of residence
Berlin
Accommodation
Berlin / Potsdam | Frankfurt/Main / Rhein-Main | Hamburg | Hannover / Kassel | Köln | Mannheim | München | Saarbrücken | Stuttgart | Wien | Zürich
Steuerlicher Wohnsitz
Berlin 
Language(s)
German | English (good) | English (US) (good) | French (Basic skills)
Dialects/Accents
Allgäuerisch | Bavarian | Saxon | Swabian | Austrian
Original dialect
Allgäuerisch | Bavarian | Swabian
Pitch of voice
Baritone | Tenor
Musical instruments
guitar | keyboard | piano | synthesizer | ukulele
Singing
vocal training | chanson | musical | rock
Dance
techno dance
Sports
hiking
Driving licence
B - Car
Special features
casting partner (Casting) | clownerie | comedy | impro | puppetry | speaker / narrator | trick voice
Hair colour
blonde
Eye colour
green
Figure / Build
athletic body type | normal body type
Nationality
Germany
grew up in
Schwaben (Bayern)

Contact

Actors & Company Künstleragentur

Mag. Evelyn Kreitner-Lindorfer
Horneckgasse 6
1170 Wien
fon +43 - 1 - 485 61 51
fax +43 - 1 - 485 82 91
office@actors.company.at


https://www.facebook.com/nikjanocha/

www.instagram.com/nikolaijjanocha

CV

from to Play Role Director Casting Director Theatre
2017 2018 "Tschick" von Wolfgang Herrndorf Maik Klingenberg Johanna Böckli Theater Kanton Zürich
2017 2017 "Die schwarze Spinne" von Jeremias Gotthelf Hans Elias Perrig Theater Kanton Zürich
2014 2014 Tschick (von Wolfgang Herrndorf) Tschick Martin Olbertz Zimmertheater Rottweil
2013 2014 FAUST 1 Mephisto Peter Staatsmann Zimmertheater Rottweil
2013 2014 Die Wundersame Reise des Edward Tulane (von Kate DiCamillo,Uraufführung) Bryce,Bull,Ernest, andere Peter Staatsmann Zimmertheater Rottweil
2011 2014 "Verrücktes Blut" von Nurkan Erpulat Bastian Catja Baumann,Nicolai Sykosch Staatstheater Braunschweig
2012 2012 "Die Soldaten" von Bernd Alois Zimmermann Soldat Alvis Hermanis Salzburger Festspiele
2011 2011 Ein Sommernachtstraum Lysander Niklaus Helbling Salzburger Festspiele
2010 2010 Die Orestie des Aischylos Wächter,Chor Volker Lösch Theater im Kunstquartier Salzburg
01.04.20 15.07.20 "Die Schwarze Spinne" von Jeremias Gotthelf Hans Elias Perrig Theater Kanton Zürich
from to Title Rolle Director Casting Director Comment
2016 2016 Satirespot "Immer noch besser als Hofer" Deutscher Sportler Felix Betzenbichler Internetkampagne
from to Title Rolle Director Casting Director Comment
30.08.17 01.12.17 Burger King - BKwatch Rettungsschwimmer Martin Richter (Verbrecher Film, Richter & Leutnecker GbR) Online, Facebook, YouTube etc.
2017 TV-Spot "Mund", abindenurlaub.de, Jung von Matt, BIGFISH Filmproduktion Timo (am Pool) Micky Suelzer TV
2012 2012 Werbespot "Die Weisse" Gast Tim Hupfauer (shufflefilm.com)
from to  
2009 2013 Schauspielstudium an der Universität Mozarteum Salzburg
 
Special features (selection)
AWARDS

Ensemblepreis auf dem Schauspielschultreffen in Wien 2012 für die Abschlussinszenierung „Unschuld“ von Dea Loher
(Regie:Shirin Khodadadian)

Arbeit vor der Kamera mit Maria Schrader,2012

Nikolaij Janocha wuchs in Bayerisch-Schwaben auf und studierte von 2009 bis 2013 Schauspiel an der Universität Mozarteum in Salzburg (Thomas-Bernhard-Institut).Während seines Studiums arbeitete er u.a. mit Volker Lösch, Christoph Lepschy und Maria Schrader (Intensivseminar Kamera-Acting) und gastierte am Salzburger Landestheater.

Bereits 2011 war er am Staatstheater Braunschweig in "Verrücktes Blut" zu sehen (Regie:Catja Baumann,Nicolai Sykosch).

Auf dem Schauspielschultreffen in Wien 2012 gewann er gemeinsam mit seiner Schauspielklasse einen Ensemblepreis für die Produktion "Unschuld" von Dea Loher (Regie:Schirin Khodadadian). Er stand neben dem Studium in mehreren Produktionen der Salzburger Festspiele auf der Bühne: In Niklaus Helblings Inszenierung des »Sommernachtstraums« von Shakespeare (2011) als Lysander, außerdem war er in den von Alvis Hermanis inszenierten Opern "Die Soldaten" (2012) und "Gawain" (2013) als Schauspieler beteiligt.


2013/2014 war er festes Ensemblemitglied am Zimmertheater Rottweil und spielte dort u.a. Mephisto in Goethes "Faust I" (Regie:Peter Staatsmann), Jean in "Fräulein Julie" (Regie:Hermann Schein) von August Strindberg sowie Ariel in Shakespeare´s "Sturm".


Von 2014 bis 2016 war er Ensemblemitglied am Jungen Staatstheater Braunschweig. Dort arbeitete er unter anderem mit den Regisseur*innen Juliane Kann („Das Tierreich“), Mareike Mikat („Léonce und Lena“, ausgezeichnet als beste Inszenierung beim „Hart am Wind“ - Festival in Hamburg 2016) und Martin Grünheit („35 Kilo Hoffnung“, „Der nackte Kaiser“).


Anschließend war Nikolaij am WERK X – ELDORADO in Wien in „Mutterseele.Dieses Leben wollt ich nicht“ von Thomas Perle zu sehen (Regie:Lina Hölscher).


Im Sommer 2017 gastierte er zum ersten mal in der Schweiz mit „Die Schwarze Spinne“ von Jeremias Gotthelf (Regie:Elias Perrig) am Theater Kanton Zürich, von Oktober 2017 bis Mai 2018 war er regelmäßig als Maik Klingenberg "Tschick" von Wolfgang Herrndorf zu sehen.


2018 spielte Janocha am Alten Schauspielhaus Stuttgart in der Komödie "Willkommen" von Lutz Hübner die Rolle des Benny. Regie führte Schirin Khodadadian.


Nikolaij lebt in Berlin-Kreuzberg.



Ensemblepreis auf dem Schauspielschultreffen in Wien 2012 für die Abschlussinszenierung „Unschuld“ von Dea Loher
(Regie:Shirin Khodadadian)