Alina Hill

Alina Hill
© Thomas Leidig 



Alina Hill


Kontakt
c/o filmmakers
fon +49 221 167910
service@filmmakers.de
Persönlicher Kontakt
info@alinahill.com

Acting age
23 - 33 Years  
Place of residence
Hamburg
Accommodation
Frankfurt/Main / Rhine-Main | Hamburg | Vienna
Steuerlicher Wohnsitz
Hamburg 
currently guest engagement at a theatre in
Hamburg - Staatsoper
Nationality
Germany
Height
176 cm
Figure / Build
athletic / sporty
Hair colour
blonde
Eye colour
blue
Pitch of voice
Contralto
Language(s)
German (Native language) | Arabic (Basic skills) | English (fluent)
Original dialect
GER - Hessian
Dialects/Accents
GER - Bavarian
Singing
vocal training | stage singing mehr >
Dance
dance theatre dance education | expressive dance | ballet | stage dance | freestyle | hip hop | jazz dance | butoh | modern dance mehr >
Musical instruments
guitar | ukulele mehr >
Sports
cheerleading | fitness training | horse riding | hiking aikido | ballet | martial arts | climbing | weight training | pilates | ice skating | western riding | yoga | capoeira | dressage | figure skating | kung fu | show-jumping mehr >
Driving licence
B - Car


from to Production Role Director Casting Director Channel
2017 2017 Auf Ewig Nah / Kurzfilm Gina Lukas Scheja Artrium Productions
2017 2017 The Midas Touch Waitress Tilman Borck Kinofilm
2015 2015 Hunting Shadows / Kurzfilm Mischa Lukas Scheja Artrium Productions
2014 2014 Livin' it up (MIU) Tänzerin Johannes Carstens Musikvideo
from to Play Role Director Casting Director Theatre
2015 2015 Der Ring: Siegfried/Götterdämmerung Teil des chinesischen Drachens Antú Romero Nunes Thalia Theater Hamburg
09/2017 11/2017 Il ritorno d'Ulisse in partia Donna Willi Decker Staatsoper Hamburg
07/2014 08/2014 Julia # Romeo.puR Benvolio Lukas Scheja, Stela Korljan Eine Produktion der Schauspielschule Artrium
03/2017 05/2017 Die Frau ohne Schatten Tanzdouble der Färberin Andreas Kriegenburg Staatsoper Hamburg
01/2017 02/2017 "Du, Weißt du eigentlich wie der Regen weint?" (Tanzinszenierung) Hildegard Jadamowicz Stela Korljan Nikolaikirche Flensburg
from to  
2013 2017 Artrium - Schauspielschule für Bühne und Film(ASBF) Hamburg
2017 2018 Masterclass Acting - Artrium Schauspielschule für Bühne und Film Hamburg bei Lukas Scheja
2010 2011 Stage School for Music Dance and Drama Hamburg
 
Special features (selection)
seit 2005:

Leitung der TVG Kittens (Künstlerisches Projekt des Turnverein Gonzenheim 1894 e.V zur Förderung von Kinder und Jugendlichen in der darstellenden Kunst.
(in diesem Rahmen produziere Stücke: CATS (2006), König der Löwen (2008), Rock it (2009), Windmädchen - frei nach Pocahontas (2016)

Mein Streben danach Menschen auf der ganzen Welt über den Weg der Kunst zu verbinden ist zu Corona-Zeiten aufregend anders. Screenings, Zoom-Meetings und Co lassen uns wo wir sind während wir in die andere Welt eintauchen. Als Kulturelles Chamäleon, das ich eines bin, wirft diese Entwicklung ganz neue Fragen auf. Im Zeichen von Diversität, Kultureller Unterschiede und Ideologien taste ich mich mit den Künstlern meiner Zeit durch die Revolution nicht nur der Performativen Kunst sondern jedes einzelnen Bereiches unseres Lebens. Es gilt neu zu überprüfen und zu hinterfragen. Wo findet jeder einzelne von uns nun seinen vielleicht ganz neuen Platz? 

2017 erhielt ich meine Bühnenreife an der Schauspielschule Artrium in Hamburg. Meine Ausbildung entsprang den Wurzeln dreier Fächer: Schauspiel, Zen und Karate. Auf deren Grundlage ein ganzheitlicher Zugang zur darstellenden Kunst und ihren vielfältigen Formen gelehrt wurde. Meine persönliche Arbeit als Künstlerin ist von diesen Wurzeln sehr geprägt. 

Meine nicht zu bändigende Neugier neue Wege, Kulturen, Länder und Menschen zu erforschen ließ mich in den letzten Jahren die Grenzen Deutschlands und Europas hinter mir lassen um meinen Weg als internationale Künstlerin zu formen, mit Job-Standards zu brechen und meine Kunst in neue Richtungen zu erweitern. Neben Performance, Coaching, Schauspiel, Artistic Research, dem Zuhören der Menschen und ihren Geschichten, habe ich vor allem das Schreiben für mich entdeckt. 

Denn Geschichten wollen erzählt werden und wir Künstler sind das Sprachrohr –  schweigender Vergangenheit, heimlicher Wünsche und phantastischer Visionen.  



16.06.19 - 22.08.2019 Diverse Theater Projekte in der West-Bank Palästina