Maren Elisabeth Lisner

Maren Elisabeth Lisner
© Karola Menßen 



Maren Elisabeth Lisner


Kontakt
ZAV Künstlervermittlung Hamburg Film/Fernsehen
Monika Kolbe
fon +49 228 502088043
monika.kolbe@arbeitsagentur.de

Acting age
39 - 48 Years  
Place of residence
Hamburg
Accommodation
Berlin / Potsdam | Hamburg | Hanover / Kassel | Cologne | Munich
Steuerlicher Wohnsitz
Hamburg 
Nationality
Germany
grew up in
Hannover
Height
158 cm
Figure / Build
athletic / sporty | average
Hair colour
brown/brunette
Eye colour
brown
Pitch of voice
Mezzo-soprano
Language(s)
German | English (fluent) | French (Basic skills)
Original dialect
GER - North German
Dialects/Accents
GER - Hamburg
Singing
stage singing | pop | recitative mehr >
Dance
dance education | ballet | contact improvisation | jazz dance | modern dance | tango argentine | contemporary dance expressive dance | choreography | experimental dance | flamenco | oriental dance | performance | step | dance theatre mehr >
Musical instruments
djembe | guitar | piano mehr >
Sports
ballet | stage fencing | fencing | horse riding | ice skating | scuba diving | yoga mehr >
Special features
movement performance | dance visual artist | choreography | impro | presenting | director | speaker / narrator | street theatre | dubbing mehr >
Driving licence
B - Car | BE - with trailer | C1 - Truck up to 7,5t | C1E - with trailer up to 12t | L - Tractors up to 40 km/h | Mofa test certificate


from to Production Role Director Casting Director Channel
2019 Glück - SMS Shorty Myself fictional Mathis Menneking
2018 2019 Change my life Frau Barbara Deveny
2017 Mein Traum - SMS-Shorty Isabell Maren Lisner SMS-Shorty Festival 2017
2016 Im Traum nicht mehr Frau Mathis Menneking Musikvideo von Johannes Kirchberg
2015 Mein SMS Shorty-Love Shorties Myself fictional Mathis Menneking SMS - Love Shorties - Das Festival des Liebesfilms
2015 Bildersammlung Hamburg Zwillingsschwester Friederike Höppner HFBK Hamburg Abschlussfilm
2013 Mein SMS Shorty-Heimatdialekt Myself Maren Lisner Ein Selbstportrait
2013 Im Schnee seiner Augenlider die Röte der morgenfrischen Rose Frau Friederike Höppner HFBK Hamburg
2011 Mein SMS-Shorty-ein Selbstportrait Myself Maren Lisner Ein Selbstportrait
2010 Home Sweet Home Frau Barbara Deveny HFBK Hamburg
2010 Das ist ja das Leben selbst Wettende Bewerberin Björn Last HFBK Hamburg
2010 Brutzeln 2010 Marnie Nils Hartlef
2008 Kurzfilm, "Saublöd Episode IV" Barfrau Amir Habibi Optic Lab
2008 Kurzfilm, "3 Szenen für eine Schauspielerin" Nele, Eva, Sie Maren Lisner Heimathafen
2008 Kino-Film, "Für Miriam" Krankenschwester Lars-Gunnar Lotz Filmakademie Baden-Württemberg
2007 Kino-Film, "Don't wake the dead" K.C. Andreas Schnaas Schnaas Produktion
2007 Kurzfilm, "Seance Gläserrücken" Lilian Franziska Ott Studentenfilm
2006 Kurzfilm, "entsichert" Sabine Helga Bahmer HFBK Hamburg
2006 Kurzfilm "Der letzte Weihnachtsmann" Das Mädchen Torsten Nowicki Heimathafen
2005 Kurzfilm, "Beim Grillen" Hannah Damian Schipporeit Eye Visions
2004 TV-Serie "Der Landarzt" Kindergärtnerin (Episodenrolle) Gunther Kräa ZDF
2004 Kurzfilm "Immer und Ewig" Maria Jan Chromik FH Offenburg
2004 Kurzfilm, "Großstadttreffen" Juliett Damian Schipporeit Eye Visions
2003 Kurzfilm "Teenage Suicide" Marie Torsten Nowicki Imago Noctambulans
2002 TV-Spot, "Hürden" Anja Willfinger Team: Roen-Berg Markenfilm
2001 Kurzfilm "Quarantäne" Die Liebende Damian Schipporeit Eye Visions
2000 TV-Magazin, "Vorsicht Falle-Zinssteuer" Bankangestellte Caspar Harlan ZDF
from to Play Role Director Casting Director Theatre
2019 Interaktionsraum Experimetelle-Performance Interaktionistin Maren Lisner CampusKulturFestival HAW Hamburg Soziale Arbeit
2012 Die Buchschwestern-Lesung Elton John Lesung Marion Gretchen Schmitz Logensaal der Hamburger Kammerspiele
2010 13/17 SCHIFFSSEELEN - THEATERPEFORMANCE Schiffsseele Broder Jan Zimmermann Künstlerhaus Sootbörn
2009 2009 LESUNG: DIE REISE INS LAND DER VERLORENEN MÄDCHEN Sprecherin Autorin: Mercé Rodoreda Instituto Cervantes Hamburg
2009 2009 TODESMELODIE ODER DIE (1/4) STUNDE DES DICHTERS Chantal Sven Lange Monsun Theater Hamburg
2005 2005 "MAX UND MORITZ" Max Meike Harten Harburger Theater
2005 2005 "EIN SOMMERNACHTSTRAUM" Hermia, Sqenz, Puck Rebekka Garron Freilichttheater Boltenhagen
2004 2005 "CYRANO DE BERGERAC" Roxane, Valvert, Le Bret Rodolphe Bonin Freilichttheater Boltenhagen
2004 2004 "MAX UND MORITZ" Max Meike Harten Komödie Dresden
2003 2004 "DER GOLDTOPF" Strobila Martin Niemeyer Freilichttheater Boltenhagen, tribüHne Lübeck
2003 2003 "MAX UND MORITZ" Max Meike Harten Winterhuder Fährhaus
2003 2003 LESUNG: EINE FRAU IN BERLIN Sprecherin Autorin: Anonyma Literaturhaus Hamburg
2003 2003 "LIEBER HEUTE LIEBEN ALS MORGEN BEREUEN" Die Einzelne Erla Prollius Lichthof Hamburg
2003 2003 "SCHWESTER-SEIN" Eine von zwei Schwestern Ines Dyszy Lichthof Hamburg
2000 2003 "HAMBURG DUNGEON" Pestärztin, Piratin, Richterin Stefan Gödecke Hamburg Dungeon
2001 2001 LESUNG: EIN MÄDCHEN Sprecherin Autorin: Catherine Breillat Literaturhaus Hamburg
2001 2001 "DIE BITTEREN TRÄNEN DER PETRA VON KANT" Gabi Erla Prollius Lichthof Hamburg
2001 2001 KAODASHI Flora Elisabeth Moll Westwerk Hamburg
2001 2001 "DIE IRRE VON CHAILLIOT" Irma Lambert Erla Prollius Lichthof Hamburg
2001 2001 "DIE RATTEN" Pauline Piperkarcka Erla Prollius Lichthof Hamburg
2000 2000 "SUBJEKT WOYZECK" Marie Sibylle Dudeck Zeisehallen Hamburg
1999 2000 "KOPPSTOFF" Die Beobachterin Neclá Akgün Studio Bühne Köln, Staatstheater Stuttgart
1999 1999 "STATT DER LIEBE" diverse Wolfgang Piontek Comedia Futura, Hannover
1995 1995 "INFERNO D'AMORE" Julia Kirsten Harms Niedersächsisches Staatstheater
from to  
1997 2001 Schauspielausbildung, Srecherziehung und Gesang, Hamburg, Dozenten: Erla Prollius, Memet Gülbeyaz, Ingeborg Honigmann, Anne-Christin Hansen, Sam Thiel, John Lehmann
2001 Aufnahme in die ZBF Hamburg
1994 1997 Bühnentanzausbildung, Academy of Dance Arts, Hamburg, Leitung: Wendy Roth
2006 2009 Vocal Coaching, Rock/Pop-Gesang, Coach:Bo Lander

Ich bin gut in Sachen Menschen.
Ich bin neugierig darauf zu erfahren, was eine bestimmte Person bewegt und motiviert und auf das, was ihr in ihrem Leben wichtig ist.
Um meine Perspektive im Erkunden von einzelnen Menschen in Bezug zu ihren Lebensbedingungen zu erweitern, habe ich mich zusätzlich zum Schauspielerin-sein entschlossen Soziale Arbeit zu studieren und mich im Studium dem Thema Haltung gewidmet.
Ich bin überzeugt davon, dass die Haltung, die wir als einzelne und als Gesellschaft einnehmen wesentlich für unsere Beziehungen und unseren Blick auf die Welt ist und auch darauf wie die Welt auf uns zurück blickt.
Und sonst so?
Ich bin glücklich, wenn ich Tango tanze, weil es eine sinnliche und direkte Art ist Geschichten für ein paar Augenblicke zu erleben.
Ich freue mich darüber Mutter zu sein, da ich viel von und mit meinem Kind lernen kann. Auch freue ich mich darüber eine tolle Familie zu haben, in der viele künstlerisch tätig sind und sich gegenseitig inspirieren.
Ich mag es mit meinem alten VW LT durch die Gegend zu fahren, weil ich kurz bin und mein Auto hoch ist. Dann kann ich gut auf die Straße gucken und laut Musik hören und dazu singen.