Jeanne Devos

Jeanne Devos
© Stefan Kuntner 



Jeanne Devos


Contact
c/o filmmakers
fon +49 221 167910
service@filmmakers.de
Personal contact
jeannedevos@gmx.ch

Year of birth / Acting age
1984 / 27 - 37 Years
Place of residence
Bern
Accommodation
Berlin / Potsdam | Frankfurt/Main / Rhine-Main | Cologne | Munich | Zurich
Tax residence
Schweiz 
Nationality
Switzerland
Height
168 cm
Figure / Build
slim
Hair colour
brown/brunette
Eye colour
blue and green
Pitch of voice
Soprano
Language(s)
German (Native language) | English (fluent) | French (Basic skills)
Original dialect
SUI - Appenzeller German
Dialects/Accents
SUI - St-Galler German | SUI - Zurich German
Singing
stage singing mehr >
Dance
dance theatre ballet mehr >
Musical instruments
piano mehr >
Sports
mountaineering | alpine skiing | yoga ballet | climbing mehr >


from to Production Role Director Casting Director Channel
2018 Der Bestatter Episodenhauptrolle Chris Niemeyer Ruth Hirschfeld SRF / WDR
2017 Sekuritas Ensemble Carmen Stadler Beatrice Kruger Kino
2016 Strangers Hauptrolle Lorenz Suter Lorenz Suter Kino
2010 Alles eis Ding Hauptrolle Anita Blumer Anita Blumer Kino
from to Play Role Director Casting Director Theatre
2021 Auf nach Alang! Danielle Fend-Strahm Café Fuerte / Schauspiel mobil
2021 Streuner (UA) Mélanie Huber Theater Winkelwiese Zürich / Schlachthaus Theater Bern
2020 Pakete, Pakete Danielle Fend-Strahm Café Fuerte / Schauspiel mobil
2020 Bovary, ein Fall von Schwärmerei Nicole Schneiderbauer Staatstheater Augsburg
2019 Hundert Jahre weinen oder hundert Bomben werfen Franz-Xaver Mayr Theater Basel
2019 Diorama Bregenz :: Der letzte Mensch Bernhard Mikeska Vorarlberger Landestheater
2019 Freigänger Anna Papst Konzert Theater Bern
2018 Casa 18 Enrico Beeler Junges Schauspielhaus Zürich
2018 Der Präparator Mélanie Huber Koproduktion Zürcher Festspiele/Theater Winkelwies
2018 Showroom Piet Baumgartner / Rio Wolta Theaterhaus Gessnerallee Zürich
2018 Sonnenlinie Manuel Bürgin Theater Winkelwiese Zürich
2017 Willkommen in Deutschland Katrin Plötner Schauspiel Frankfurt
2016 Die Stunde zwischen Frau und Gitarre Thirza Bruncken WERK X Wien
2016 Hamlet Hamlet Barbara-David Brüesch Theater St.Gallen
2016 La Chemise Lacoste Manuel Bürgin Theater Winkelwiese Zürich
2015 Die Räuber Spiegelberg Christoph Bornmüller Staatstheater Darmstadt
2014 Penthesilea Penthesilea Simone Blattner Staatstheater Darmstadt
2014 Madame Bovary Emma Bovary Moritz Schönecker Staatstheater Darmstadt
2014 Johanna! Sabine auf der Heyde Luzerner Theater
2013 Onkel Wanja Sonja Corinna von Rad Deutsches Nationaltheater Weimar
2013 Nibelungen Kriemhild Michael von zur Mühlen Deutsches Nationaltheater Weimar
2012 Emilia Galotti Emilia Thirza Bruncken Deutsches Nationaltheater Weimar
2012 Merlin oder Das wüste Land Parzival Sabine auf der Heyde Deutsches Nationaltheater Weimar
2011 Reicht es nicht zu sagen ich will leben Nora Schlocker Deutsches Nationaltheater Weimar; Schausp. Leipzig
2011 Die heilige Johanna der Schlachthöfe Johanna Michael von zur Mühlen Deutsches Nationaltheater Weimar
2010 One plus One Samuel Schwarz, Raphael Urweider Konzert Theater Bern
2009 Schutz und Rettung - Ein Musikabend in stabiler Seitenlage Thom Luz Freischwimmer Festival
from to Title Role Director Casting Director Comment
2021 Zmittst drin Reto Ott SRF
2020 Die Fragwürdigen Simona Ryser SRF
2019 Triptychon eines seltsamen Gefühls Reto Ott SRF
2018 Dune am Meer Reto Ott SRF
2018 Verhörspiel Reto Ott SRF
2014 Welcher Teil du von mir bist, das kann mir kein Geschichtsbuch sagen Julia Glaus SRF
2013 Öber em Tal Reto Ott SRF
from to  
2008 2010 Zürcher Hochschule der Künste, Master Schauspiel
2005 2008 Hochschule der Künste Bern, Bachelor Schauspiel

2016/17 Artist-in-Residence-Stipendiatin vom Kanton Appenzell Ausserrhoden in Brüssel
2015 Zonser Darstellerpreis für das Hörspiel "Öber em Tal"
2012 Förderpreis Internationale Bodensee Konferenz
2009 Werkbeitrag Ausserrhodische Kulturstiftung
2008 Förderpreis Friedl Wald Stiftung
2007 Studienpreis Schauspiel Migros-Kulturprozent
2007 Förderpreis Friedl Wald Stiftung
2006 Studienpreis Schauspiel Migros-Kulturprozent