Info

Philipp Denzel

Philipp Denzel
Philipp Denzel
© Oliver Lechner 

Philipp

Denzel

Berufsgruppe
Schauspiel
Spielalter
33 - 43 Jahre  
Größe
184 cm
Wohnort
Potsdam Berlin
Unterkunft
Berlin / Potsdam | Dresden | Frankfurt/Main / Rhein-Main | Hamburg | Köln | Leipzig | München | Ruhrgebiet | Saarbrücken | Stuttgart | Wien | Wohnmobil | Zürich
Steuerlicher Wohnsitz
Brandenburg 
Sprache(n)
Deutsch | Englisch (gut) | Französisch (gut)
Dialekte/Akzente
D - Ruhrdeutsch | D - Schwäbisch
Heimatdialekt
D - Schwäbisch
Stimmlage
Bariton
Gesang
Lied
Tanz
Standard
Sport
Kampfsport | Reiten | Schwimmsport | Ski Alpin | Snowboard | Tai-Chi Chuan | Wellenreiten
Führerschein
A - Motorrad | B - PKW | C1 - LKW bis 7,5t
Haarfarbe
braun/brünett
Augenfarbe
braun
Staatsangehörigkeit
Deutschland
aufgewachsen in
MÜNCHEN und STUTTGART und ESSEN

Kontakt

ZAV Künstlervermittlung Berlin Film/Fernsehen

Fr. Sommer, Hr. Melzer, Fr. Zhao
Friedrichstr. 39
10969 Berlin
fon +49 30 55 55 99 68 -34/-32/-30
fax +49 30 55 55 99 68 39
zav-berlin-kv@arbeitsagentur.de


Homepage:
pdenzel.de
filmmakers-Direktlink:
filmmakers.de/philipp-denzel
IMDb:
imdb.com/name/nm2562617/

Vita

von bis Produktion Rolle Regie Casting Director Sender
2018 Eine Frau, die um was bittet Matthias NR Meike Hauck DFFB
2018 Die Spezialisten - Im Namen der Opfer David Kreis NR Kai Meyer-Ricks ZDF
2012 Sie nennen mich Sue Flo NR Sara Bungartz DFFB
2010 ALARM FÜR COBRA Thomas ENR Jan Martin Scharf RTL
2009 UNSER CHARLY Episodenhauptrolle (Serie/Reihe) Monika Zinnenberg ZDF
2009 FLEMMING Peter Engels ENR Claudia Garde ZDF
2008 DR. MOLLY & KARL Matthias Penzel ENR Jakob Schäuffelen Sat.1
2008 WAS ES IST Hauptrolle Kajia Helweg KHM
2007 BLOCH: SCHATTENKIND Christoph Stark ARD
2007 FAMILIENBANDE Dagmar Damek ARD
2007 ITALIEN IM HERZEN NR Michael Steinke ZDF
2007 MORGEN RÄUM ICH AUF Polizist NR Martina Elbert ARD/BR
2007 MR. RIGHT 22 Reza Rameri KF
2007 DIE BESUCHERIN Saschko Frey KF
2006 IM NAMEN DES GESETZES Rolf Wellingerhoff RTL
2006 SOKO KÖLN: GROßER BRUDER Werner Siebert ZDF
2005 DAS LETZTE WORT Peter Grandl Workflow
2004 KLANG DER EWIGKEIT Bastian Clevé JSB
2002 ICH SCHENK DIR EINEN SEITENSPRUNG Dominikus Probst ARD/DEGETO
2002 REDEN IST GOLDFISCH Dominique Geister Filmakademie Ludwigsburg
2002 SCHICHTWECHSEL Markus Plinke Filmakademie Ludwigsburg
2002 MINDWORKS Carsten Eder Filmakademie Ludwigsburg
2001 FABRIXX Tanja Roitzheim ARD
von bis Stück Rolle Regie Casting Director Theater
2012 HERR KOLPERT Bastian Nurkan Erpulat DÜSSELDORFER SCHAUSPIELHAUS
2009 MAN BRAUCHT KEINEN REISEFÜHRER FÜR EIN DORF, DAS MAN SIEHT Nurkan Erpulat HAU BELONGING FESTIVAL
2006 DAS GESPENST VON CANTERVILLE Franz Fliege Dirk Engler Schauspielhaus Bochum
2005 HALLE - DAS WÄLDCHEN Jonas Dirk Engler Halle/München Impulse Festival 2005
2004 SHAKESPEARE - OTHELLO Montano Lydia Bunk Landesbühne Sachsen
2004 RIDLEY - MÄRCHENHERZ Gideon Steffen Pletsch Theater Altenburg - Gera
von bis  
1998 2002 HOCHSCHULE FÜR MUSIK UND DARSTELLENDE KUNST STUTTGART - SCHAUSPIEL, FILMAKADEMIE BADEN WÜRTTEMBERG (2001/2002)

-Die Spezialisten - Im Namen der Opfer   "Wut"    Bis 16.4. online    https://www.zdf.de/serien/die-spezialisten-im-namen-der-opfer/wut-108.html